Seite: 1  2  3  4  5  6  7  8 

ÜBERLEGUNGEN ZUR RAUMGESTALTUNG

Raum-Basis

Als Schulbibliothekare und Schulbibliothekarinnen arbeiten Sie im Spannungsfeld zwischen Ihren eigenen Vorstellungen, den Vorstellungen Ihrer Nutzerinnen und Nutzer und den beschränkten Möglichkeiten der Umsetzung, die durch Budget und rechtliche Vorgaben bestimmt werden. Die folgenden Überlegungen sollen aufzeigen, wie man innerhalb dieser Begrenzungen die eigene Schulbibliothek umgestalten bzw. die Planung einer neuen Schulbibliothek begleiten kann.

ÖSTERREICHISCHER BIBLIOTHEKARTAG 2017

Ein Rückblick mit viel Perspektive

Ein Blick in das Programm des Bibliothekartages 2017 macht eines schnell klar: Wie vielschichtig die Aufgaben von Schulbibliothekarinnen und Schulbibliothekaren geworden sind und welche bedeutende Rolle die Schulbibliothek als Kompetenzzentrum für Schülerinnen und Schüler einnimmt.

EIN RÜCKBLICK INS SCHULJAHR 2016/17

Vielfalt schulbibliothekarischer Arbeit

Im Schuljahr 2016/17 präsentierte Literacy.at eine große Bandbreite pädagogisch-didaktischer Anregungen und bibliothekarischer Erfahrung für die Arbeit in der Schulbibliothek. Nun steht der Sommer vor der Tür – ein idealer Zeitpunkt also, um einige Bereiche noch einmal stärker in den Fokus zu rücken.

BIBLIOTHEKEN IN DER CLOUD

Wolkenkuckucksheim

Bibliotheken als Orte für Wachstum und Entwicklung – real und virtuell.

MEHRSPRACHIGKEIT IN DER SCHULBIBLIOTHEK

Sprachliche Vielfalt im Bücherregal

Empowerment mithilfe der mehrsprachigen Bibliothek an der Oskar-Spiel-Schule.

BRETT- UND KARTENSPIELEN IN DER SCHULBIBLIOTHEK

Willkommen in der Spielothek

Die Theorie des „homo ludens“ (dt. „der spielende Mensch“) besagt, dass wir viele unserer Fähigkeiten vor allem über das Spielen entdecken. Spielerisch erfahren wir, was wir können und finden mehr über unsere Persönlichkeit heraus. Darüber hinaus wird eigenständiges Denken angeregt. Nicht umsonst heißt es bei Schiller: „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

LESEANIMATION IN DER SCHULBIBLIOTHEK

Bring Your Own Book

„Bring Your Own Book“ ist ein Leseanimationsspiel, das sich mit verhältnismäßig wenig Vorbereitung und Aufwand umsetzen lässt. Die Idee basiert auf dem gleichnamigen Spiel von Matthew Moore, das von „Do Better Games“ und „Gamewright“ auf Englisch veröffentlicht worden ist. Eine Print&Play-Version kann gratis im Internet runtergeladen werden und laut Homepage wird derzeit auch an einer digitalen App gearbeitet.

VWA/DIPLOMARBEIT

Mit der UB Graz zur VWA/Diplomarbeit

E-Tutorials der Universitätsbibliothek Graz zum erfolgreichen Recherchieren für VWA/Diplomarbeit.

BLOGGING FÜR SCHULBIBLIOTHEKEN

Video-Tutorials

In drei kurzen Videos zeigt Martin Peichl (vom Bundeszentrum für schulische Kulturarbeit) wie man in einfachen Schritten einen eigenen Schulbibliotheksblog einrichten kann.

Seite: 1  2  3  4  5  6  7  8 

Trio. Drei Sprachen, eine Schule

Trio Ausgabe Nr. 26

Trio ist eine dreisprachige Zeitschrift zur Unterstützung des Leseunterrichts in mehrsprachigen Klassen von der 2. bis zur 6. Schulstufe. Trio erscheint zweimal jährlich (März und Oktober). Das Heft will die Freude aller Schülerinnen und Schüler am Lesen wecken und einen Beitrag zur Förderung der sprachlichen Kompetenz in der Erst- wie in der Zweitsprache leisten.

Bestellen Sie Trio kostenlos in beliebiger Anzahl, auch in Klassen- oder Schulstärke (solange der Vorrat reicht). Das Heft selbst kostet nichts. Sie bezahlen lediglich eine Manipulationsgebühr von € 2,18 plus die Versandspesen.

Hier können Sie Trio bestellen.

Buchtipp

Zoran Drvenkar

Licht und Schatten


584 Seiten | Beltz | Ab 14
Preis: € 20,60

Coverabbildung

Schon in jungen Jahren macht sich Vida auf den Weg, um die Wahrheit zu finden. Sie hört den Ruf der Toten und begegnet ihrer eigenen Zukunft. Denn Vida wurde geboren, um das Licht auf die Welt zurückzubringen.

Zur Rezension ...