dissertation corrig vrit where can i write an essay online critical thinking in philosophy writer for thesis seo article writing write my essay geek order of lab report research paper on fdi in india college application writers 9th edition online where to find someone to write a paper for you at

Das bewegte Buch

Von Ines Wagner

Filme sehen und verstehen sollte schon früh gelernt werden, schließlich sind Film und Fernsehen mittlerweile Teil unseres täglichen Lebens. Das Bilderbuchkino versteht sich als sanfte Heranführung an das Medium und liefert behutsam altersgerechte „Filmhäppchen“ für Kinder ab drei Jahren.

An der Altersgrenze für den ersten Kinobesuch für Kinder scheiden sich die Geister. Fakt ist, dass es Kindern unter sechs Jahren Schwierigkeiten bereitet, komplexere Handlungsmuster zu verfolgen. Außerdem können sie meist noch nicht ausreichend zwischen Realität und Fiktion unterscheiden und haben eine begrenzte Aufmerksamkeitsspanne. Dennoch sind sich viele Wissenschaftler einig: Nicht wenige Kinder vermögen schon unglaublich früh, oft noch bevor sie sprechen können, einfache filmische Codes zu entschlüsseln. Fest steht: Kinder konsumieren unglaublich gerne die bewegten Bilder von Film und Fernsehen, auch wenn sie den Umgang damit noch nicht gelernt haben.

Das Bilderbuchkino ist eine kreative Form des frühen, altersadäquaten Filmgenusses und öffnet spielerisch die Türe zur Kinowelt. Schon für die Kleinsten unter den Filmfans gibt es dem Entwicklungsstand entsprechend immer mehr pädagogische Angebote – für das Patschenkino zu Hause und auch in ausgewählten Kinos im ganzen Land.

Wie funktioniert das Bilderbuchkino?

Das Bilderbuch für zu Hause (siehe auch Kasten rechts) versteht sich als ein Medienpaket, bestehend aus einem sorgfältig ausgewählten Bilderbuch in seiner altbekannten Form und einer DVD oder CD-ROM. Immer häufiger wird zudem ein Begleitheft mit Anregungen für die pädagogische Arbeit mitgeliefert. Die DVD enthält meist keinen eigens animierten Film, sondern einfach die Reproduktionen der Original-Bilder als digitales Bildmaterial. In manchen Fällen werden auch verglaste Dias hergestellt. Bewegung entsteht dann durch Zooms und Schwenks. Andere Bilderbuchkinos hingegen teilanimieren ihre Inhalte mit einer speziellen Legetechnik. Den Charakteren der Geschichte wird durch einen Vorleser Leben eingehaucht und die Geschichte wird mit Musik und einer Geräuschkulisse hinterlegt.

Spielraum für kreative Auseinandersetzung

So werden aus den Buchillustrationen großflächige, leuchtende Darstellungen auf der Leinwand, die die Fantasie anregen und eine ganz besondere Atmosphäre schaffen. Die Kinder können in den Bildern verweilen, sich einschauen und alles ganz genau wahrnehmen. Das Bilderbuchkino lässt viel Spielraum für die kreative Auseinandersetzung, sowohl mit dem Inhalt als auch mit dem Medium an sich. Der Einsatz des Bilderbuchkinos in Kindergärten oder auch der Volksschule hat sich bewährt. Die Kinder haben ihren Spaß an dieser neuen Form des medialen Lernens, darüber hinaus wird die Konzentration gefördert und zum Lesen animiert. Manche Bilderbuch-Filme von Oetinger setzen mit einer zweiten Tonspur auf den spielerischen Umgang mit der englischen Sprache.

Am wahrhaftigsten lässt sich das Bilderbuchkino allerdings im Kino erleben. Da werden die Buchillustrationen auf die riesige Leinwand projiziert, Musik und Sprecher führen live im Kino durch drei liebevolle Geschichten und 200 Kinder sehen und hören gespannt zu. Film ab!

Bilderbuchkino zuhause