Jugendliche wählen ihr Lieblingsbuch

In rund 150 Bibliotheken stellen von März bis Ende Mai zwölf Autorinnen und Autoren herausragende Werke der Kinder- und Jugendliteratur vor, die sich besonders zur Leseanimation eignen. Im Anschluss wählt die größte Literaturjury des Landes mit über 10.000 jungen Leserinnen und Lesern ihr Lieblingsbuch.

LESERstimmen

Ein Gurkenbauernhof, das Narrenreich und ein fabelhaftes Meer: Das sind einige der Welten, in die die zwölf AutorInnen und IllustratorInnen der diesjährigen Aktion „LESERstimmen – der Preis der jungen LeserInnen“ einladen: Tanja Fabsits, Renate Habinger, Heinz Janisch, Irmgard Kramer, Melanie Laibl, Sarah Michaela Orlovský, Verena Petrasch, Willy Puchner, Michael Roher, Elisabeth Steinkellner, Julie Völk und Linda Wolfsgruber präsentieren ihre Werke bei rund 150 Lesungen, Schreib- und Illustrationsworkshops sowie Gesprächsrunden für Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren in ganz Österreich. Eine Vorjury hat 12 Bücher dieser Autorinnen und Autoren ausgewählt, die besonders für die Leseanimation von Kindern und Jugendlichen geeignet sind.

„LESERstimmen – der Preis der jungen LeserInnen“ ist das größte Lesefestival für Kinder und Jugendliche in Österreich. 2019 findet die Aktion zum sechsten Mal statt. Organisiert wird das vom Bundeskanzleramt finanzierte Lesefestival vom Büchereiverband Österreich (BVÖ) gemeinsam mit den öffentlichen und kombinierten Bibliotheken.

Abstimmen und gewinnen

Die Kinder und Jugendlichen entscheiden selbst, welches der nominierten Bücher ihnen am besten gefallen hat. Nach dem Besuch einer der zahlreichen Veranstaltungen in ganz Österreich können sie bis 31. Mai per Stimmkarte oder Online-Voting ihr Lieblingsbuch wählen. Der Autor bzw. die Autorin mit den meisten Stimmen wird Anfang Juni den mit 5.000 Euro dotierten Preis „LESERstimmen – der Preis der jungen LeserInnen” im Rahmen der Preisverleihung im Haus der Musik in Wien entgegennehmen. Für die abstimmenden Kinder und Jugendlichen sowie die teilnehmenden Bibliotheken gibt es im Rahmen des LESERstimmen-Gewinnspiels zahlreiche Preise zu gewinnen.

Leseanimation, die begeistert

„Eine der zentralen bildungspolitischen Aufgaben ist es, durch altersgerechte Leseanimation nachhaltig die Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern”, betont Markus Feigl, Geschäftsführer des BVÖ. „Nur so ist diese Schlüsselkompetenz zur gesellschaftlichen Teilhabe im späteren Leben gewährleistet.“ Und der Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien, Gernot Blümel, fügt dem hinzu: „Kinder und Jugendliche schon früh für Bücher und Literatur zu begeistern ist eine schöne, wichtige und herausfordernde Aufgabe. Lesen ist ein wesentlicher Grundstein für den weiteren Bildungsweg und öffnet dabei Tore in unzählige aufregende und fremde Welten. So werden gerade auch die Jungen von den außergewöhnlichen Büchern unserer Autorinnen, Autoren, Illustratorinnen und Illustratoren begeistert.”

Das Plakat

Für das Festival-Sujet hat Tessa Sima die Buchstaben des Alphabets gestaltet. Die Wiener Künstlerin und Illustratorin wurde zuletzt u. a. mit dem DIXI-Kinderliteraturpreis ausgezeichnet
Abb. des Plakats

Termine

  • LESERstimmen-Voting:
    18. März bis 31. Mai 2019
  • Andersentag – Internationaler Kinder- und Jugendbuchtag: 2. April
  • Welttag des Buches: 23. April
  • Gala und Preisverleihung „LESERstimmen – der Preis der jungen LeserInnen”: 11. Juni 2019, 18.00 Uhr, Haus der Musik, Wien (nur mit Einladung)

Kontakt

Der Preis der jungen LeserInnen
vielseitig ||| kommunikation
Valerie Besl
Neubaugasse 8/2/1, 1070 Wien
Tel.: +43/1/522 4459 10
E-Mail: valerie.besl@vielseitig.co.at