Bücher fahren Zug

Nach den positiven Erfahrungen von 2015 und 2016 wird die Aktion „Bücher fahren Zug“ auch 2017 wiederholt. Mit der Aktion sollen die Fahrgäste der ÖBB zum Lesen animiert werden. Die Zeit im Zug soll durch bereitgestellte Bücher angenehmer gestaltet werden.

Bücher auf Zugsesseln

Mit der Bahn zu fahren bedeutet, Zeit für sich selbst zu haben. Zug fahren und lesen, das gehört zusammen wie Auto fahren und Radio hören, wobei man beim Zugfahren Kopf und Hände frei hat. Mit der Aktion „Bücher fahren Zug“ sollen die Fahrgäste der ÖBB zum Lesen animiert werden.

Auf nunmehr sieben Strecken oberösterreichischer Regionalbahnen werden ab 16. Oktober 2017 (Start mit „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“) zwei Wochen lang (bis 29. 10.) Zuggarnituren von Bibliotheken mit Büchern und Zeitschriften ausgestattet:

  • Mühlkreisbahn von Aigen-Schlägl nach Linz-Urfahr (Koordination Anna Falkinger + Hilde Müllner)
  • Im Salzkammergut die Strecke von Bad Ischl nach Attnang-Puchheim (Koordination Claudia Kronabethleitner)
  • Im Innviertel von Braunau nach Steindorf b. Straßwalchen (Markus Wimschneider)
  • Summerauerbahn von Linz nach Summerau (Koordination Monika Tonninger)
  • Donauuferbahn: Linz/St. Valentin – St. Nikola/Struden (Koordination Johann Aichinger)
  • Wels – Steindorf/Straßwalchen (Koordination Elke Groß)
  • Wels – Grünau im Almtal (Koordination Augustine Grammerstätter)

Lesestoff als Überraschung

Die Reisenden der ÖBB müssen nur auf den Sitzen oder Gepäckablagen nach den Büchern Ausschau halten. Es steht ihnen frei, ob sie die Bücher und Zeitschriften nur anlesen, mit nach Hause nehmen, weitergeben, liegen lassen, wieder zurück in den Zug legen ... Die Medien sollen ihnen Gusto auf das attraktive Gesamtangebot der Bibliotheken entlang der Strecke machen und sie in die Bibliotheken locken. Das Projekt lebt durch die Unterstützung vonseiten der Bibliothekarinnen und Bibliothekare entlang der Strecken.

Kontakt

Weitere Informationen:

Bibliotheksfachstelle
Katharina Pree
Tel.: 0732/76 10-3280
E-Mail: katharina.pree@dioezese-linz.at