Bücher am Bahnhof

In veränderter Form findet die bekannte Aktion „Bücher fahren Zug“ oberösterreichweit 2019 ihre Fortsetzung.

Familie beim Lesen im Zug

Mit der Bahn zu fahren bedeutet, Zeit für sich selbst zu haben. Zug fahren und lesen, das gehört zusammen wie Auto fahren und Radio hören, wobei man beim Zugfahren Kopf und Hände frei hat. Mit der Aktion „Bücher fahren Zug“ sollten in den vergangenen Jahren die Fahrgäste der ÖBB zum Lesen animiert werden. Die Reisenden der ÖBB mussten nur auf den Sitzen oder Gepäckablagen nach den Büchern Ausschau halten. Es stand ihnen frei, ob sie die Bücher und Zeitschriften, die sie dort vorfanden, nur anlesen, mit nach Hause nehmen, weitergeben, liegen lassen, wieder zurück in den Zug legen ...

Offene Bücherregale

Nun wurde die Aktion, die heuer von 14. bis 27. Oktober stattfindet, etwas modifiziert. Gestartet wird zusammen mit der Aktion „Österreich liest“ im Oktober. Im Zeitraum von zwei Wochen sollen in Oberösterreich offene Bücherregale aufgestellt werden. In Reisezentren der ÖBB werden die frei zugänglichen Bücherregale von den Bibliotheken der Region mit kostenlosem Lesestoff befüllt.

Folgende ÖBB-Bahnhöfe mit Reisezentrum beteiligen sich an der Aktion:

  • Reisezentrum Bahnhof Attnang-Puchheim (Koordination Elke Groß)
  • Reisezentrum Bahnhof Vöcklabruck (Koordination Elke Groß)
  • Reisezentrum Bahnhof Gmunden (Koordination Claudia Kronabethleitner)
  • Reisezentrum Bahnhof Bad Ischl (Koordination Claudia Kronabethleitner)
  • Reisezentrum Bahnhof Steyr (Koordination Theresia Bramberger)
  • Reisezentrum Bahnhof St. Valentin (Koordination Ilse Zenisek)
  • Reisezentrum Hauptbahnhof Linz (Koordination Wissensturm Stadtbibliothek Linz)

#BücherfahrenZug in sozialen Medien

Alle sind eingeladen, Fotos von gefundenen Büchern, vom Zugfahren und von Besuchen in den Bibliotheken auf der Facebookseite von „Bücher fahren Zug“ oder mit dem Hashtag #bücherfahrenzug auf anderen sozialen Medien zu posten.

Kontakt

Information und Kontakt zum Projekt:

Bibliotheksfachstelle
Sieglinde Viehböck
Tel: +43 732 76 10 32 80
E-Mail: sieglinde.viehböck@dioezese-linz.at