Grenzenlos lesen

Das größte Literaturfestival Österreichs feiert sein 10-Jahre-Jubiläum! Unter dem Titel „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ laden Bibliotheken in ganz Österreich zu Tausenden Veranstaltungen ein!

Bub mit Buch

Am 10. Oktober startete der Büchereiverband die große Werbekampagne für „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ mit Trailern im ORF und in den großen Tageszeitungen mit internationalen Top-Stars aus Kultur und Sport. Oscarpreisträger Christoph Waltz, Operndiva Anna Netrebko, Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer und Paralympics-Sieger Markus Salcher, Starköchin Sarah Wiener und TV-Kommissar Harald Krassnitzer werben für das Lesen und die Bibliotheken.

Eröffnungsveranstaltung

Eröffnet wird das Festival am 19. Oktober im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek. Doron Rabinovici spricht in seiner Festrede über die „Vielseitigkeit der Schrift“, anschließend diskutieren Bundesminister Josef Ostermayer, die Generaldirektorin der Nationalbibliothek, Johanna Rachinger, Markus Feigl, Vorsitzender des Büchereiverbandes Österreichs, und Doron Rabinovici über die Möglichkeiten der Literatur und der Bibliotheken. Das gesamte Programm finden Sie hier.

Lust aufs Lesen wecken

Ziel der Kampagne ist es, den Stellenwert des Lesens und der Bibliotheken in der Gesellschaft zu steigern. Bibliotheken in allen neun Bundesländern wecken vom 19. bis 25. Oktober mit zahlreichen Veranstaltungen die Lust aufs Lesen. Mit dabei sind Gemeinde- und Pfarrbibliotheken, Schulbibliotheken, Stadt- und Landesbibliotheken, Universitätsbibliotheken und die Österreichische Nationalbibliothek. Lesungen, Literaturwanderungen, Bilderbuchkinos, Lesenächte, Literatur-Cafés, Buchausstellungen und viele weitere Aktivitäten laden zum Besuch der Bibliotheken ein.

Neue und alte Aktionen

Zusätzlich werden aber auch Aktionen abseits der Bibliotheken gestartet. Neu in diesem Jahr ist etwa das Projekt „Bücher fahren Zug“. Dabei werden Zuggarnituren in Oberösterreich und Salzburg von Bibliotheken mit aktuellen Buchtiteln und Zeitschriften ausgestattet (Literacy.at berichtete).

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr bietet der Büchereiverband Österreichs auch wieder geförderte Poetry-Slam-Veranstaltungen an – zum diesjährigen Festivalmotto „Grenzenlos lesen“.

Kontakt

Weitere Informationen:

Catherine Nicholls, MA
Büchereiverband Österreichs
Museumstraße 3/B/12
1070 Wien
Tel.: 01/406 97 22-24
Fax: 01/406 35 94-22
E-Mail: nicholls@bvoe.at