Schulbibliothek goes online

Von Martin Peichl und Helga Simmerl

Fünf gute Gründe für einen zeitgemäßen Internetauftritt von Schulbibliotheken

Wir sind nicht nur angekommen im digitalen Zeitalter, wir gestalten es mit, verändern das Internet durch unseren eigenen Content, sind Teil von sozialen Netzwerken. Dies bietet auch Schulbibliotheken viele neue Möglichkeiten, ihr Angebot im Web zu präsentieren bzw. einen Teil der Bibliotheksarbeit in den Online-Bereich zu verlagern.

Welche Vorteile bringt ein gelungener Webauftritt?


1) Sichtbarkeit

Eine Webpräsenz gibt Schulbibliotheken die Möglichkeit, ihr Angebot bzw. ihre Medien ansprechend und zielgruppenorientiert zu präsentieren und aktuelle Informationen für alle leicht zugänglich zu machen. Sie erhöht nicht nur den Bekanntheitsgrad, sondern wirkt mit, Inhalte transparent zu gestalten, Ausrichtung bzw. Schwerpunktsetzung zu kommunizieren und die Bibliothek als wesentlichen Bestandteil schulischen Lehrens und Lernens sichtbar zu etablieren. Eine bewusst gewählte Darstellungsform gibt dem Webauftritt ein eigenes Profil und die öffentliche Wahrnehmung wird dadurch nachhaltig geprägt.

2) Nähe zur Zielgruppe
Wir alle, Schüler und Schülerinnen ebenso wie Lehrer und Lehrerinnen, verbringen heutzutage viel Zeit online. Ist auch die Schulbibliothek dort zu finden wo sich ihre Zielgruppe regelmäßig aufhält, im Netz, ist es einfach, aktuelle Inhalte schnell und direkt zu verbreiten. Zusätzlich kann dies unterstützt werden, wenn die Bibliothek auch andere Möglichkeiten eines modernen Internetauftritts nutzt, wie beispielsweise das Posten aktueller Beiträge über soziale Medien oder in Form eines Blogs.
 
3) Informationsvermittlung
Ein Onlineauftritt ermöglicht dem Schulbibliothekar/der Schulbibliothekarin nicht nur selbst zu bestimmen was auf der eigenen Website veröffentlicht wird, sondern gibt ihm/ihr auch die Möglichkeit, auf hilfreiche Materialien und weitere Online-Angebote wie Podcasts oder Video-Channels hinzuweisen bzw. diese entsprechend zu verlinken. Die Bibliotheksseite kann somit als Informationszentrum gesehen werden, von dem aus man Inhalte zu vielen anderen bibliotheksbezogenen Themenbereichen ansteuern kann.

4) Vernetzung
Eine eigene Website ermöglicht es, die Schulbibliothek einerseits mit anderen Institutionen außenwirksam zu vernetzen, und andererseits Verknüpfungen zu relevanten Internetseiten herzustellen. Auf diesem Weg können beispielsweise hilfreiche Links zu Rezensionsdiensten, außerschulischen Bibliotheksangeboten, Materialien zur Leseförderung oder zur „Vorwissenschaftlichen Arbeit“ bereitgestellt werden.

5) Mitgestaltung
Das Einrichten eines „Social Media-Bereichs“ ermöglicht das Mit-Gestalten des Onlineauftritts der Schulbibliothek durch interessierte Schüler und Schülerinnen oder auch Lehrer und Lehrerinnen. Diverse Internetdienste (z.B. YouTube, Vimeo, Flickr, Twitter oder Facebook) eröffnen eine Vielzahl an Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme bzw. zur Kommunikation zwischen Schulbibliothek und ihren Lesern und Leserinnen.