Von der Höhlenmalerei zu den
digitalen Texten der Gegenwart

Eine Themenbox möchte Kindern und Jugendlichen die Entwicklung der Schrift näherbringen.

Von Helga Simmerl

Themenbox

Das Büchereiservice des ÖGB unterstützt österreichische Bibliotheken und Büchereien auf vielfältige Weise. Das Angebot reicht von Serviceleistungen zum Medienankauf, Beratung  bei der Bestandsrevision bis hin zu didaktischen Materialien. Eine neue Themenbox möchte nun Kindern und Jugendlichen die Entwicklung der Schrift von der ersten Höhlenmalerei bis zu den digitalen Texten der Gegenwart durch acht Mitmachstationen näherbringen.

Die Box eröffnet Schulbibliotheken die Möglichkeit, ein schulweites, fächerübergreifendes Projekt zum Thema Schrift, eingebunden in einen historischen Rahmen für Primar- und Sekundarstufe 1, anzubieten. Das Lehrer/innen-Team kann dabei unterschiedliche Akzente setzen. Historisches Wissen wird hier ebenso gefördert wie künstlerische Fertigkeiten.

Höhlenmalerei

Schülerinnen und Schüler erhalten in den beigelegten Informationstexten einen ersten Einblick, wie sich die Schrift im Laufe der Jahrtausende entwickelt hat. Vertiefend kann nun eigenständig in den vom Bibliothekar/von der Bibliothekarin bereitgestellten Büchern recherchiert werden. Schließlich machen sich die Lernenden daran, das Wissen praktisch auszuprobieren. Mithilfe der in der Themenbox vorgeschlagenen Schreibutensilien kann nicht nur die grafische Entwicklung der Schrift nachvollzogen werden, sondern es geht auch darum, nachzuempfinden, wie sich das Schreiben auf und mit den unterschiedlichen Materialien (Wachstafel, Kohlestift,…) anspürt.

„Digitalflieger”

Die Stationen können in Gruppen oder einzeln bearbeitet werden. Je nach Vorliebe und Zeitressource ist es möglich, dass die Schüler/innen sämtliche Stationen durchlaufen, oder aber nur an einzelnen Stationen intensiv arbeiten. In diesem Fall kann das Wissen abschließend im Klassenplenum zusammengetragen und geteilt werden, wo mithilfe von Lernplakaten, Mind-Maps, digitalen Präsentationen etc. alle Lernenden einen Überblick über die Entwicklung der Schrift im Laufe der Jahrtausende erhalten. Eventuell lohnt sich auch eine Ausstellung der Arbeitsergebnisse in der Schulbibliothek.

Wie kommen Sie zu Ihrer Themenbox und den passenden Medien?

Die Themenbox sowie thematisch passende Buchtitel zur historischen Aufarbeitung der Entwicklung der Schrift, zum Büchermachen und auch zur Kalligrafie sind im Online-Shop des Büchereiservice erhältlich.

Wie damit arbeiten?

Schritt 1:
Der Schulbibliothekar/Die Schulbibliothekarin erwirbt die Themenbox und sorgt für passende Bücher zum Thema (Buchempfehlungen dazu im Webshop des Büchereiservice). 

Schritt 2:
Der Schulbibliothekar/Die Schulbibliothekarin informiert die Klassenlehrer/innen über das neue Angebot und plant gemeinsam mit dem Lehrer/innen-Team die nötigen Vorbereitungen (konkrete Arbeitsaufträge, Zeitfenster, Besorgung der Materialien in Klassenstärke etc.).

Schritt 3:
Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten das Thema mithilfe der beigelegten Texte und der thematisch passenden Bücher in der Schulbibliothek im Rahmen einer projektorientierten, eigenverantwortlichen Lernphase.

Schritt 4:
Die Arbeitsergebnisse der Schüler/innen werden (gemeinsam mit den in der Bibliothek vorhandenen Buchtiteln) ausgestellt.