Ohren auf!

Podcasts haben in den letzten Jahren auch in Österreich an Popularität gewonnen und finden vermehrt Einsatz in Schule und Unterricht. Die Audiodateien bereichern den Fremdsprachenunterricht ebenso wie den Fachunterricht. In der Schulbibliothek können Podcasts das bestehende Spektrum an Lernmedien erweitern und bieten eine weitere Möglichkeit, den selbständigen Wissenserwerb unter Einbeziehung digitaler Medien zu fördern.

Von Martin Peichl und Helga Simmerl

Podcast Symbol (Mikrophon)

Podcast sind kostenlos nutzbar, greifen aktuelle Themen auf und sind einfach zu beziehen. Um ein Podcast-Angebot in der Schulbibliothek zu schaffen, reicht es aus, auf der Bibliothekswebsite die entsprechenden Verlinkungen anzubieten. Die einzelnen Folgen können von den Nutzerinnen und Nutzern entweder direkt am Computer, Laptop, Tablet oder Handy angehört (als Stream oder als Download) oder mit Apps wie „Overcast“ (für iOS), „Google Podcasts“ (für Android) oder „Spotify“ (das von vielen Schülerinnen und Schülern ohnehin für Musik genutzt wird) abonniert werden. Neue Folgen werden mithilfe des jeweiligen Programms automatisch angezeigt bzw. heruntergeladen und können in weiterer Folge jederzeit angehört werden.

Angebot und Auswahl

Podcasts decken ein breites Spektrum an aktuellen Themen ab und sind mitunter ganz nah an den Interessen der Schülerinnen und Schüler dran. Darüber hinaus sind fremdsprachige Podcast-Reihen eine sinnvolle Ergänzung für den Sprachunterricht. Im Folgenden werden ein paar ausgewählte Podcasts näher vorgestellt:

1) Erklär mir dir Welt
In dem vom Journalisten Adreas Sator ins Leben gerufenen Podcast „Erklär mir die Welt“ versuchen Expertinnen bzw. Experten, komplexe Themen wie Feminismus, Integration oder Kryptowährungen möglichst einfach und verständlich zu erklären. Zielgruppe sind unter anderem Schülerinnen und Schüler. Für viele Folgen gibt es auch Handouts für den Einsatz im Unterricht.

2) Edition Zukunft
Der „Edition Zukunft“-Podcast der Standard-Redaktion beschäftigt sich mit dem Leben und der Welt von morgen. Es geht um künstliche Intelligenz, Robotik, Klimawandel und die einhergehenden gesellschaftlichen Veränderungen. Hierfür werden Expertinnen und Experten eingeladen, die im Gespräch mit Journalistinnen und Journalisten Antworten auf zukunftsweisende Fragen geben. 

3) When Greeks Flew Kites
Der BBC-Podcast „When Greeks Flew Kites“ versucht, aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen in einen historischen Kontext zu rücken und durch die Rückschau auf ähnliche Vorfälle und Momente in der Vergangenheit neue Erkenntnisse für die Gegenwart zu gewinnen. In der Folge „Speaking Out“ wird zum Beispiel die #metoo-Debatte aufgegriffen und mit ähnlichen Bewegungen in der Vergangenheit verglichen. Der Podcast eignet sich sowohl für den Geschichte- als auch für den Englischunterricht (ab der Oberstufe).

4) The English We Speak / 6 Minute English
Die Podcast-Reihen „The English We Speak“ und „6 Minute English“ sind speziell für Menschen ausgerichtet, die ihre Englischkenntnisse verbessern und ihr Vokabular erweitern wollen. Durch die Kürze der Folgen eignen sie sich besonders als Ergänzung zum regulären Englisch-Unterricht.

Diese und viele weitere Empfehlungen haben wir hier gesammelt.

Arbeiten mit Podcasts

Um die Arbeit mit Podcasts anzuregen, kann die Schulbibliothek diese zum Beispiel als Teil von Medien- bzw. Themenpaketen anbieten. Außerdem können einzelne Folgen im Rahmen von Aktionstagen eingesetzt werden, z. B. anlässlich des „Weltfrauentages“ (einen entsprechenden Artikel inklusive Medienliste findet man im Literacy-Beitrag „Teaching Gender“). Beispielsweise kann die Podcast-Folge „Erklär mir Feminismus, Hanna Herbst“ zur Vorbereitung auf eine in der Bibliothek organisierte Diskussionsrunde zum Thema „Feminismus“ herangezogen werden.

Podcasts unterstützen das Unterrichtsprinzip des „flipped classrooms“ (auf Deutsch: „umgedrehter Unterricht“), die Idee, dass die Schülerinnen und Schüler die Lerninhalte außerhalb der Schule erarbeiten, welche anschließend im Unterricht zur Anwendung kommen. Für diesen Ansatz bietet sich vor allem die weiter oben vorgestellte Podcast-Reihe „Erklär mir die Welt“ an, da viele Folgen auch durch ein Handout ergänzt werden, das zur Erarbeitung herangezogen werden kann.

Es ist durchaus sinnvoll, verschiedene Podcast-Folgen zu einem bestimmten Thema zu sammeln und miteinander zu verknüpfen. Zum Beispiel könnte eine Unterrichtssequenz zum Thema „Umweltschutz und Konsumverhalten“ aus den folgenden Episoden zusammengesetzt sein:

In einem weiteren Schritt können Schülerinnen und Schüler auch eigene Podcasts produzieren. Näheres dazu finden Sie im Literacy-Beitrag „Podcasts to go“