Für große und kleine Weltverbesserer

Umwelt, Demokratie, Bildung – 25 Porträts von engagierten Young Rebels aus aller Welt ermutigen, selbst aktiv zu werden.

Greta Thunberg ist 16, als sie mit ihrem Schulstreik für die Umwelt weltweite Klimaproteste auslöst. Der 14-jährige Netiwit Chotiphatphaisal gründet eine Zeitung, um sich in Thailand für Demokratie, Redefreiheit und eine Bildungsreform einzusetzen. Malala Yousafzai bloggt von der Unterdrückung der Frauen in Pakistan, als sie 11 ist. Und Felix Finkbeiner entwickelt in der 4. Klasse seine Idee, dass Kinder in jedem Land eine Million Bäume pflanzen sollten. Sie kämpfen für die Umwelt, Minderheiten und Gleichberechtigung und engagieren sich gegen die Waffenlobby, Diskriminierung und Korruption.

Jugendliche auf der ganzen Welt zeigen soziales Engagement und bewirken wegweisende Veränderungen. In „Young Rebels“ werden 25 Kinder- und Jugendliche porträtiert, die den Mut beweisen, sich gegen Ungerechtigkeiten aufzulehnen und für das einzustehen, was wichtig ist. Was treibt sie an und wer unterstützt sie? Christine und Benjamin Knödler, Mutter und Sohn,  beide im Journalismus tätig, verfolgen ihre Wege. Amika George, die sich für kostenlose Hygieneartikeln an Schulen einsetzt, Elyse Fox, die die psychische Gesundheit zum Thema macht, oder Gavin Grimm, der die Ungerechtigkeiten im Umgang mit Transgender aufdeckt, sind nur einige dieser 25 faszinierenden Persönlichkeiten.

Die Berichte sind vier bis acht Seiten lang. Die Texte sind in kurzen Absatzblöcken verständlich wiedergegeben. Zu jedem Bericht gibt es auch eine kleine Übersicht über die Person und ihre Taten, in wenigen Sätzen formuliert. Das Buch wendet sich sprachlich zwar tendenziell eher an jüngere Menschen, kann aber auch älteren Semestern Inspirationsquelle zum Weiterforschen sein.

Gerade die Vielfalt an Hintergründen und Themen macht die Stärke dieses Buches aus. Die eindrucksvollen Illustrationen von Felicitas Horstschäfer verleihen dem Inhalt besonderen Nachdruck.

„Young Rebels“ ist eine Einladung, den eigenen Handlungsspielraum nicht zu eng abzustecken. Knödler und Knödler gelingt der Balanceakt, den Protesten Gesichter und Namen zu geben, die Porträtierten aber nicht zu bloßen Pop-Ikonen abzuflachen.

Das Buch

Benjamin Knödler, Christine Knödler
Young Rebels

Ab 10 Jahren
160 Seiten
Verlag: Carl Hanser
ISBN: 978-3-446-26640-7
Preis: € 10,00
Leseprobe

Umwelt, Demokratie, Bildung – 25 Porträts von engagierten Young Rebels aus aller Welt ermutigen, selbst aktiv zu werden.

Über den Autor

Benjamin Knödler, 1991 geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Journalist und arbeitet als Online-Redakteur bei der Wochenzeitung „der Freitag“. Im Frühjahr 2020 erschien das von Felicitas Horstschäfer illustrierte Jugendsachbuch „Young Rebels – 25 Jugendliche, die die Welt verändern“, das Benjamin Knödler gemeinsam mit seiner Mutter Christine Knödler geschrieben hat.